Sonntag, 14. April 2019, 10:00 - 11:00 Uhr

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ besteht seit 60 Jahre. Im Dezember 1959 wurde die erste Aktion ausgerufen,damals ausgelöst durch eine Hungerkatastrophe in Indien. Es ging vor allem darum, Menschen zu informieren und Spenden für Hilfsmaßnahmen zu sammeln. Die Überwindung und Auslöschung von Hunger, Krankheiten und strukturellenUngerechtigkeiten war das Ziel, das man gemeinsam erreichen wollte.

Nach nunmehr 6 Jahrzehnten wünschte man sich, dass die Hilfsaktionen nicht mehr erforderlich wären. Sind sie aber noch!

Mitwirkende
Pastoren Henning Halver & Ulrich Ranck, Mathias Werner
Ort
St.-Georg-kirche zu Jevenstedt